D2 GSV Eintracht Baunatal – TSG Wilhelmshöhe – Eintracht Baunatal  = 28:24 (17:13)

Veröffentlicht von

Nach dem Hinspiel wussten wir was auf uns zu kommen sollte. Wilhelmshöhe hatte vorher sehr klar angekündigt uns unbedingt schlagen zu wollen und bot deshalb fast ausnahmslos Spieler/innen des Jahrgangs 2009 an. Es wurden sogar extra 5 große Mädchen aktiviert, neben den ohne ziemlich großen Jungs der Wilhelmshöher. Aufgrund des relativ großspurigen Verhaltens nach dem knappen Hinspielsieg und einiger fehlender Spieler halfen uns dies Mal mit Noah Stockfisch, Lennart Messer und Till Becker netterweise 3 Spieler aus der D 1 aus. Vielen Dank dafür! Mit dieser Unterstützung wuchsen auch unseren Spielern Flügel.

Es sollte sich ein tolles D-Jugendspiel entwickeln. Den Anfang machte Hannes auf ungewohnter Rechtsaußenposition mit dem schönsten Tor des Tages, in dem er an den Kreis einlief und ein schönes Anspiel von Carl klasse verwertete.

Beide Mannschaften spielten offensiv und schenkten sich nichts. Sobald unsere Jungs ihr gutes Laufspiel aufzogen wurden Tore erzielt. Moritz als Kreisläufer setzte sich immer wieder gekonnt durch. Noah hielt uns mit leichten Toren sehr gut im Spiel. Das Spiel ging immer weiter hin und her. Wir lagen zwar immer in Führung, konnten uns dann aber beim 8:5 erstmals mit 3 Toren etwas absetzen. In der Abwehr kämpfte jeder für den anderen. Moritz zeigte ein gutes Spiel vor allem auch in der Abwehr, in dem er die quirlige Kreisläuferin gut und fair bekämpfte.

Carl konnte mit zwei hintereinander abgefangenen Bällen und sicher verwandelten Gegenstößen erstmals einen 5 Tore Vorsprung in der 10. Minute erzielen. Philipp stellte sich nach Krankheit in der Woche in den Dienst der Mannschaft und kämpfte sehr gut gegen die um zwei Köpfe größeren Gegner. Jeder Spieler, der ins Spiel kam, war sofort da. Mattis machte die rechte Seite zu. Der Gegner hatte extra eine starke Spielerin dort hingestellt und gedacht, dass er mit diesem Schachzug uns überrumpeln könne. Aber nicht mit Mattis!

Jede gute Aktion wurde lautstark von allen Jungs bejubelt. Herrlich, was für ein Mannschaftspirit! Die Jungs freuten sich in der Halbzeit sehr über ihr gutes Spiel und Wilhelmshöhe schlich mit hängenden Köpfen in die Kabine.

Die Mannschaft nahm sich vor, in der 2. Halbzeit da weiter zu machen. Moritz drehte auf und warf einen Doppelpack vom Kreis. Carl spielte gute Pässe. Dann nahm Leo Fahrt auf, tanzte mit seiner Spitzigkeit die Abwehr aus und erzielte sein Tor. Konstantin löste den guten Torwart Till ab und hielt die Bälle, die zu halten waren.

Max Born machte ebenfalls ein gutes Spiel, in dem er gegen den besten Spieler des Gegners großartig in der Abwehr spielte und vorne versuchte die Lücken für seine Nebenleute zu reißen.

Paul S., Paul W. und Fynn rackerten in der Abwehr für den Erfolg.

Die Mannschaft kämpfte bis zum Schluss und freute sich riesig wie die zahlreichen Zuschauer über diesen Sieg. Der umso höher zu bewerten ist, dass 13 Tore unserer Mannschaft von Spielern der Jahrgänge 2010 und 2011 erzielt wurden, während bei Wilhelmshöhe die Tore ausnahmslos von Spielern/innen des älteren Jahrgangs 2009 erzielt worden sind.

Es spielten: Till Becker, Arvid Lipphardt und Konstantin Weitsch im Tor, Leo Wehner (1), Paul Schumacher, Fynn Siebert, Moritz Frank (3), Max Born (1), Hannes Rohrbach (2), Mattis Bachmann, Paul Wunder, Carl-Jakob Mihr (6), Philipp Kapischke, Lennart Messer (5), Noah Stockfisch (10) und Nick Bechmann.

D3 a. K. GSV Eintracht Baunatal – HSG Lohfelden/Vollmarshausen

Nach einer kurzweiligen Pause in der Sonne vor der Langenberghalle und leckerem Essen, von den Eltern gespendet, ging es zum zweiten Spiel. Das Erste Spiel hatte Körner gekostet, das war klar. Umso wichtiger war es die Konzentration hochzuhalten, um das letzte Spiel der Saison erfolgreich zu bestreiten.

In diesem Spiel half uns Tom Schmid aus der D1 aus. Vielen Dank.

Max Born gab mit seinem Tor das Signal und stand hinten gegen den starken Linkshänder in der Abwehr sehr gut. Um das Spiel gewinnen zu können, mussten wir diesen Dreh- und Angelpunkt im Spiel des Gegners in den Griff bekommen.

Im Tor stand Konstantin und gab seiner Mannschaft den nötigen Rückhalt. Carl warf uns mit zwei Toren zur 3:1 Führung.

Im Training wurde in den vergangenen Wochen intensiv das „Aufsaugen“ geübt. Das nahm die Mannschaft sofort auf und spielte sehr schön immer den besser postierten Mitspieler frei.

Es entwickelte sich ein tolles und faires D-Jugendspiel mit vielen spielerisch gut herausgespielten Toren. Hannes schien in der Halbzeit einen „Hallo-wach“ Trunk getrunken zu haben. Mit stark herausgespielten Toren erzielte er einen Hattrick. Paul Wunder machte ein gutes Spiel und brachte Dynamik ins Spiel über die Außenposition.

Im Tor knüpfte in der zweiten Halbzeit Arvid sehr gut an die gute Torhüterleistung aus der 1. Halbzeit an und hielt sehr gut.

Insgesamt ein tolles mannschaftlich sehr geschlossenes Spiel unserer Jungs! Das zeigte auch die 9 verschiedenen Torschützen unserer Mannschaft.

Es spielten: Arvid Lipphardt, Till Becker und Konstantin Weitsch im Tor, Leo Wehner (2), Paul Schumacher, Mattis Bachmann, Tom Schmid (1), Moritz Frank (1), Max Born (4), Hannes Rohrbach (5), Carl Mihr (3), Paul Wunder (3), Philipp Kapischke (2) und Nick Bechmann.

Männliche Jugend D2

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.