MJC2- Endlich wieder Handball !!

Veröffentlicht von

Nach acht Monaten Pause, nur online-Training oder auf dem ungewohnten Hartplatz, endlich wieder richtiges Handballspielen unter Wettkampfbedingungen. Das letzte Spiel ist gut 15 Monate her und jetzt durften die Jungs der männlichen C2 sogar 7 Spiele bestreiten.

Lange war unklar, ob das bereits in 2020 geplante Ereignis stattfindet. Die Corona-Lage hat die Spieler, Betreuer, Trainer und Eltern immer wieder zittern lassen. Mit den sinkenden Inzidenzzahlen stiegen die Hoffnungen, erst auf ein Outdoor-Turnier und letztlich sogar auf ein richtiges Hallenturnier.

So startete am letzten Freitag, 18.06.21 der Jahrgang 2008 des GSV Eintracht Baunatal Richtung Potsdam. Die Brandenburger Handballjugend Potsdam e.V. hat ein Turnier für männliche Spieler Jahrgang 2008 und jünger auf die Beine gestellt. Nachdem wegen Corona unseren Jungs das Erlebnis als älterer Jahrgang die Saison bestreiten zu dürfen, wegfiel, konnte sie zumindest jetzt noch einmal in diesem Turnier in den Genuss kommen.

Nachmittags startete die gesamte Mannschaft mit Betreuerinnen Doris & Rika Simon und Trainerin Minu Hahn mit zwei VW-Bussen in ein aufregendes Wochenende. Hier auch noch einmal ein herzliches Dankeschön an das Autohaus Hessen Kassel für die Bereitstellung der Busse. 

Bei Ankunft wurden in einer Grundschule die Klassenräume für die Übernachtung bezogen, etwas gegessen, etwas gequatscht und dann geschlafen. Nach einem schönen Frühstück im Speisesaal der großen Grundschule ging es in den neuen Aufwärmshirts/Trikots (sponsored by Eltern) Richtung Halle. Bei Ankunft waren die Temperaturen bereits recht hoch, trotzdem machten sich alle konzentriert im Außenbereich der Halle warm. Nervös stieg man in das Spiel ein. Wie geht das nochmal gegen Gegner spielen? Adrenalin in der Wettkampfsituation? Heute ist es kein Training, oder? Doch die Spieler setzten alle Vorgaben ihrer Trainerin um und konnten das erste Spiel gegen SG Rotation Prenzlauer Berg mit einem Tor gewinnen. Das zweite Spiel gegen HC 2006 Elbflorenz war toll anzusehen. Schließlich startet der Gegner demnächst in der Sachsenliga und hat sein erstes Spiel mehr als deutlich gewonnen. Die Jungs zeigten ihr Können, kämpften als Team und gingen mit einer knappen Niederlage (1 Tor) in die Mittagspause. Die Hitze machte allen Mannschaften zu schaffen, doch niemand meckerte, alle waren für diese Veranstaltung mehr als dankbar. Das nächste Spiel gegen HSV Hamburg wurde mit einem Unentschieden beendet, dafür konnte das letzte Spiel am Samstag gegen den Lokalfavoriten mit einem Sieg für Baunatal beendet werden. 

Nach einem Grillabend ging es früher ins Bett, schließlich hat alle der Ehrgeiz gepackt, hier geht morgen vielleicht noch etwas.

Sonntag stand das letzte Gruppenspiel gegen BSV 93 Magdeburg an. Wieder zeigten die Jungs Kampfgeist, tolle Abwehrarbeit, Teamgeist und sehenswerte Angriffsaktionen. Für einen Sieg reichte es nicht ganz. Man musste sich mit einem erneuten Unentschieden begnügen und verpasste dadurch um einen Punkt den Einzug ins Final 4. Später stellte sich heraus, wie stolz die Mannschaft auf diese Leistung sein konnte. Sie erkämpften gegen den späteren Turniersieger Magdeburg ein Unentschieden und gegen den Turnierzweiten eine Niederlage mit nur einem Tor.

Die nächsten beiden Platzierungsspiele gegen Wacker Westeregeln und erneut 1. VFL Potsdam gewannen die Baunataler deutlich und erreichten einen sensationellen 5. Platz. Mit dieser Leistung in der Tasche trat man die lange Heimreise an, die Stimmung war gut und in den Bussen wurde gejubelt und gesungen. Trainer und Betreuer waren voller Stolz auf die gezeigte spielerische Leistung, Disziplin und Teamleistung dieser Mannschaft. So darf es gerne weiter gehen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.