MJB1: Geschlossene Mannschaftsleistung beim 1. Sieg

Veröffentlicht von

GSV Eintracht Baunatal – TV Trebur 34: 28 (Halbzeit 17:14)

Nach drei knappen Niederlagen sollte heute endlich der 1. Sieg her. Die Vorzeichen standen aber nicht gut, da Aaron Henne und Amin Abdi leider ausfallen sollten. Dafür konnte Sören Mihr nach einem Jahr Verletzungspause endlich sein 1. Spiel absolvieren. Schön, dass du wieder dabei bist, Sören!

Der Gegner stellte sich als körperlich starke Mannschaft vor. In der Qualifikation verlor man auch knapp gegen die Mannschaft.

Aber hervorragend eingestellt durch unser Trainerduo Gruber/Horstmann zeigte die Mannschaft heute von Anfang an ein anderes Gesicht als letztes Wochenende. In der Abwehr wurde konsequent zugefasst und es wurde versucht schnell nach vorne zu spielen.

Die Mannschaft zeigte schön heraus gespielte Tore über Außen und ging auch gleich in Führung. Das brachte Sicherheit in die Aktionen. Finn Henning warf zweimal mit voller Wucht ins Tor und die Außen Jakob König und Philipp Batz trafen auch zu Beginn. So ging man 4:1 in Führung. Doch Trebur verfügte mit dem Halblinken und dem Halbrechten mit treffsicheren Spielern und erzielte nach zwei unkonzentrierten Aktionen im Angriff von unserer Mannschaft wieder den Anschluss. Das Spiel ging hin und her. Der nun eingewechselte Tim-Henrik Bergmann brachte sich gleich gut in das Spiel ein und erzielte zwei blitzsaubere Tor. Mit einem 3-Tore-Vorsprung ging es in die Pause. Nach der Halbzeit erzielte der sehr treffsichere Jannis Kiekel mit zwei Toren in Folge die 4 Tore Führung. Es sollte aber nun Spielhälfte des Maximilian Schmidts werden (in der Abwehr sehr aufmerksam und im Angriff klasse). Sören Mihr und Jannis Kiekel führten im Rückraum klug Regie und setzen immer wieder gut ihre Außenspieler ein. Und Max verwandelte die Chancen mit traumwandlerischer Sicherheit und tollem Wurfvarianten. Aber auch Jacob Kutzner konnte die guten Pässe aus dem Rückraum auf Rechtsaußen veredeln mit schönen Toren. Da auch Robin Schmidt nun sein Tor quasi zu nagelte und die Abwehr mit dem starken Kai Köhler weiterhin sicher stand, wurde der Vorsprung immer weiter ausgebaut und so der sichere und verdiente Sieg eingefahren! Der Jubel und die Erleichterung bei Spielern und den zahlreichen Zuschauern war groß nach dem Spiel.

Es spielten: Robin Schmidt und Mark Löber im Tor, Kai Köhler (2 Tore), Philip Knapp, Jannis Kiekel (9/7), Tim-Henrik Bergmann (3), Sören Hauke Mihr (1), Jacob Kutzner (5), Jakob König (2), Finn Henning (5), Philipp Batz (1), Maximilian Schmidt (6), Ante Franic.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.