MJD: Im ersten Heimspiel gegen körperlich robuste Bettenhäuser unterlegen

Veröffentlicht von

GSV Eintracht Baunatal – VFB V. Bettenhausen  11:16 (6:8)

Es ging endlich los für unsere 16 GSV Jungs! Die Vorfreude und Aufregung vor dem ersten Saisonspiel merkte man deutlich an. Unser neues Trainergespann mit Lena Höhne und Minu Hahn hatten in der Vorbereitung  nicht allzu viele Trainingseinheiten. Man durfte also gespannt sein, wie die Jungs gegen einen Gegner klar kommen, der schon reichlich Erfahrung in der D-Jugend gesammelt hat.

Zu Beginn tasteten sich beide Mannschaften erstmal ab und mit dem ersten Tor der Bettenhäuser nach 2 Minuten kamen unsere Jungs im Gegenzug durch eine feine Einzelaktion von Mattis zum 1:1 Ausgleich.

In der Abwehr ließen die Unseren den Rückraum- und Außenspielern der Gäste keine Entfaltungsmöglichkeiten und im Angriff wurde immer wieder unser Moritz auf Rechtsaußen klasse von Ben K. und Henri freigespielt. Mit 3 Toren in Folge setzten wir uns auf 4:1 ab. Der Trainer von Bettenhausen nahm nach 6 Minuten eine Auszeit und er muss seiner Mannschaft die richtigen Worte mit auf dem Weg gegeben haben. Mit einem 5:0 Lauf konnte Betthausen in der 13. Minute erstmals mit 6:5 in Führung gehen. Wir schafften es nicht mehr in der Abwehr, die Wechsel der Rückraumspieler zu unterbinden. Im Angriff konnten wir zwar weiterhin klare Möglichkeiten kreieren, aber der hervorragend haltende Gästetorwart, vernagelte sein Tor! Nur noch Ben W. und Jannik konnten ihn zum Halbzeitstand von 6:8 überwinden.

In Halbzeit 2 war die körperliche und spielerische Überlegenheit von Bettenhausen noch präsenter.

Jan-Luca und Felix im Tor konnten einige Paraden zeigen, aber meist waren auch sie chancenlos bei den Würfen der Rückraumspieler Nr. 8 und Nr. 10, die alleine 14 der 16 Tore warfen.

Es waren Mika und Mattis, die es schafften, sich durch die Abwehr zu kämpfen und auf 7:9 und 8:10 verkürzten. Danach profitierte Bettenhausen von einigen Abspielfehlern, der Vorsprung wuchs auf sechs Tore zum 9:15 an. Die Jungs gaben aber nie auf und versuchten alles, aber beim Torwurf tat man sich über die gesamte Spielzeit schwer. Das Endergebnis mit 11:16 ging somit in Ordnung.

Bei jetzt wieder zwei Trainingseinheiten pro Woche werden sich die Jungs nochmal steigern können.

Auf ein Neues am 15.09.2019 im Auswärtsspiel gegen Ahnatal/Calden.

Zum ersten Spiel wurden eingesetzt:
Im Tor: Jan-Luca Schütz und Felix Noah Saueressig
Im Feld: Mattis Simon (3), Ben Wehner (1), Yannic Mell (1), Vincent Spahn, Jannik Kraska (1), Ben Khadr, Leon Füßling, Aidan Tauscher, Nico Nagel, Phil Mölck, Mika Philipsen (2/1), Felix Glück, Moritz Breßler (3) und Henri Monk

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.