MJC2: Sieg im Lokalderby!

Veröffentlicht von

GSV Eintracht Baunatal C2 : HSG Baunatal  31:23 (19:11)

Im ersten Saisonspiel und im ersten Spiel unter dem neuen Trainerteam Sören Mihr und Friedrich Hellmuth ging es gleich gegen den Lokalrivalen HSG Baunatal.

Die C2 besteht aus den Jahrgängen 2006/2007, eigentlich könnte die Hälfte der Jungs noch D-Jugend spielen. Aber um die eingespielte Mannschaft nicht auseinander zu reißen, wurde entschieden, dass die Mannschaft in dieser Saison in der C-Jugend Bezirksoberliga zu melden.

Des weitern hat man auf Rücksicht auf die dünne Personaldecke der C1 die Mannschaft außer Konkurrenz gemeldet um  der C1 problemlos auszuhelfen.

Und so traf man am Sonntag auf einen Gegner, der überwiegend aus dem Jahrgang 2005 bestand, fast zwei Jahre älter und körperlich überlegen war, aber leider auch mit keinem Auswechselspieler ausgestattet war.

Unsere Mannschaft begann gut, die Angriffe wurden konsequent zu Ende gespielt, immer wieder schafften es die Jungs Finley Hahn auf Linksaußen freizuspielen, der insgesamt 9 Tore durch das Freispielen seiner Mannschaftskameraden erzielen konnte. Auch teilweise sehenswerte Kreisanspiele, die in Tore umgemünzt wurden, fanden den Beifall der zahlreichen Zuschauer. In der Abwehr schafften wir sehr oft den körperlichen Vorteil der HSGer durch kämpferischen Einsatz wettzumachen und die Gegenspieler aufzuhalten.

In die Halbzeitpause ging es mit einem scheinbar beruhigen 8 –Tore-Vorsprung.

Leider klappte der Start in die 2. Halbzeit wie so oft in der vergangenen Saison nicht gut, erst nach knapp sieben Minuten warf die Mannschaft zum 20:16 ihr erstes Tor in der zweiten Halbzeit. Nach der 36. Spielminuten machte sich der Kräfteverschleiß bei der HSG bemerkbar und wir konnten noch bis zum Schlusspfiff auf 31:23 davon ziehen.

Unser Neuzugang vom TSV Vellmar, Denny Bekic, wusste gleich in seinem ersten Spiel für die Eintracht zu überzeugen.

Es spielten: Jonas Mantschuk und Jonas Siebert (beide im Tor), Finley Hahn (9 Tore), Denny Bekic (7), Moritz Wicke, Justus Hellmuth (5/2), Simon Horstmann (2), Philipp Görnitz (2), Constantin Siegmann (5), Emil Fischer (1), Timon Flüchter, Ferris Krug, Paul Kuttig und Matteo Ray.

Leider konnten Elias Goldmann, Jona Goldmann und Tom Lange nicht mitspielen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.