MJB1: Mannschaft ereilt großes Verletzungspech!

Veröffentlicht von

TUS Holzheim : GSV Eintracht Baunatal 40:16 (18:8)

Getreu nach dem Motto: „Wenn man schon kein Glück hat, kommt auch noch das Pech hinzu“, läuft es zur Zeit für die männliche B-Jugend der Eintracht alles andere als gut.
Nach der schweren Verletzung von Sören Mihr und der knappen, unglücklichen Niederlage gegen Fuldatal, verletzte sich mit Nils Hildebrandt ein weiterer, wichtiger Rückraumspieler letzte Woche im Training. So waren die Hoffnung nicht allzu groß, was beim Spitzenreiter der Landesliga zu reißen.
Unsere Mannschaft fing ohne ihre beiden angestammten Spielmacher auch sehr nervös und fahrig an, leistete sich viele technische Fehler und überhastete Würfe, die prompt vom Gegner per Tempogegenstöße und einfache Tore bestraft wurden, was schnell zu einem 10:3 Rückstand führte.
Zu allem Überfluß verletzte sich nach 10 Minuten Spielzeit mit Aaron Henne ein weiterer, wichtiger Rückraumspieler und konnte nicht mehr ins Spiel eingreifen. Nun war eigentlich nur noch Schadensbegrenzung angesagt, was leider nicht gelang.

Zumindest Jannis Kiekel nutzte seine Chance als Spielmacher, versuchte in der zweiten Halbzeit Struktur ins Spiel zu bringen und gefiel durch mutige Aktionen und Lennart Geisel traf gewohnt sicher von Außen.

Es spielten: Kevin Schaffer und Niklas Kürten im Tor, Kai Köhler (2), Henrik Tewes, Aaron Henne, Finn Henning (3), Jannis Kiekel (2), Nils Geiger (1), Joschua Diesler (2), Friedrich Hellmuth (3/2), Eric Schröder, Nico Martin und Lennart Geisel (3).

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.