Männliche Jugend C: Ungefährdeter Sieg gegen Dreiburgenstadt

GSV Eintracht Baunatal : JSG Dreiburgenstadt = 37:23 (18:9)

Zum ersten Heimspiel der Saison kam die JSG Dreiburgenstadt in die EKS Halle. Leider konnten verletzungsbedingt Robin Schmidt, Amin Abdi und Mathis Kleine nicht mit spielen.

Nach einem etwas zähen Beginn kam der Eintracht-Express im Angriff ins Rollen. Mit schönen Anspielen von Sören Mihr an unseren Kreisläufer Jona Kiekel, der immer wieder eiskalt verwandelte, konnte durch einen kleinen Zwischenspurt gleich zu Beginn mit 4 Toren in Folge ein beruhigender Vorsprung von herausgespielt werden. Der Gegner hatte an diesem Tag wenig entgegen zu setzen, so dass Jakob König, Finn Henning und Tim Henrik Bergmann innerhalb kürzester Zeit die Eintracht mit einem 10 Tore Vorsprung in Führung werfen konnten. Hinten hielt Ben Wolf den Kasten sauber. Unsere Trainer Simon Gruber und Tim Götze konnten früh durchwechseln, so dass auch die jüngeren Spieler sehr viel Spielzeit bekamen. Jan-Mathis Horstmann zeigte in seinem ersten Oberligaspiel das auf ihn Verlass ist und konnte gleich 4 Tore erzielen.

Insgesamt ein nie gefährdeter Sieg der Eintracht.

 

Es spielten: Ben Wolf und Nils Röser im Tor, Jakob König  (10), Jona Kiekel (7), Finn Henning (6), Tim-Henrik Bergmann (4), Jan-Mathis Horstmann (4), Ferdinand Helwig (2), Sören Hauke Mihr (2), Maximilian Schmidt (1), Jakub Bayer (1), Andre Beyer und Henrik Hobbelink.