Männliche E2 gewinnt ihr erstes Spiel

Veröffentlicht von

GSV Eintracht Baunatal E2 : TSG Wihlemshöhe 90:54 (15:9)

Was waren die Spieler aufgeregt, die Eltern natürlich auch und die Trainerin sowieso. Seit langem freuten sich alle auf das erste Serienspiel der Jungs. Nun war es endlich soweit.

Am Sonntag, 20.09 ging die Serie der in die E-Jugend hochgemeldeten Minimannschaft los. In der Besprechung vor dem Spiel wurde nochmal die Regeln und die Spielweise erklärt, dabei konnte kaum einer der Jungs vor Nervosität still sitzen.

In der ersten Halbzeit spielt die E-Jugend das System 3 gegen 3. Hier ist die Mannschaft aufgrund ihrer technischen Fähigkeiten besonders gut. Nicht nur aufgrund seiner 7 Tore war Constantin, der sich trotz einer schmerzhaften Fingerverletzung zur Verfügung stellte, der Dreh- und Angelpunkt der Mannschaft. Die Jungs spielten einen schnellen Handball, immer wieder wurde der besser postierte Mitspieler gesehen und angespielt. So stand es zur Halbzeit bereits 12:5 für unsere Mannschaft.

Da in dieser Saison in der 2. Halbzeit die normale Spielweise 6:6 gespielt wird, bot sich den zahlreichen Zuschauern nun ein anderes Spiel. Aber auch hier setzte sich die spielerische Klasse der Jungs durch und wir gewannen verdient mit 15:9 (mit Multiplikator: 90: 54). Alle Spieler erhielten viel Spielzeit. Unsere Torhüter Nevio und in den letzten 10 Minuten Justus hielten gut. In der Abwehr waren besonders Philipp, Elias und Hanno wichtige Spieler. Leider hatten Carl und Simon Pech bei ihren Torwürfen, aber beim nächsten Spiel klappt es bestimmt besser. Torschützen der Mannschaften waren heute neben Constantin, Finley, Justus, Moritz, Luis, Elias.

Nach dem Schlusspfiff waren alle Beteiligten glücklich und zufrieden über den verdienten Sieg und das harmonische Spiel beider Mannschaften. Die Jungs von der TSG Wilhelmshöhe mit ihrem Trainerteam waren ein menschlich sehr angenehmer Gegner.

Es spielten und siegten: Justus Hellmuth, Nevio Appelhans, Hanno Reitze, Lasse Martin,
Luis Stell, Elias Goldmann, Simon Horstmann, Ben Wehner, Moritz Wicke, Philipp Görnitz, Finley Hahn, Constantin Siegmann, Carl Gerlach.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.