MJD 1 Fahrt zum Beachturnier am Weissenhäuser Strand

Veröffentlicht von

Am Freitag den 20.5. machten wir uns auf die lange Reise zum Weissenhäuser Strand zum ersten Beach Handballturnier der männl. D1. Samt Eltern und Geschwistern waren wir knapp 40 Personen, die nach der Ankunft die Appartements bezogen. 

Am Abend fand dann die feierliche Eröffnung mit allen  Mannschaften von der E bis zur A-Jugend und der anschließende Einmarsch der Gladiatoren an den Strand unter großem Applaus statt. 

Um 20.30 ging es los mit unserem 1. Beach Handball Spiel. Das Turnier wurde noch mit den Altersklassen der abgelaufenen Saison – also incl. 2009 er – gespielt. Unser 1. Gegner der TV Oyten war uns körperlich überlegen. Dann begann das Abenteuer Beach und unsere Jungs spielten eine unglaubliche 1 HZ und gewannen 8:6. Wir hatten den Gegner gehörig geärgert und verloren die 2. HZ denkbar knapp mit 8:7. Es folgte das erste Penalty Werfen und Oyten legte mit Pirouetten vor. Solche Kunststücke haben wir aktuell noch nicht in unserem Repertoire. Solche Tore zählen im Beachhandball 2 Punkte. Das 1 Spiel wurde somit mit 2:1 nach Penalty verloren. 

Die gegnerische Trainerin gratulierte uns Trainern zum guten Spiel und konnte nicht glauben, dass dies unser 1. Beach Handballspiel war, denn Oyten spielt bereits seit 4 Jahren im Sand. Der Abend klang dann in fröhlicher Runde  mit allen zusammen in den Appartements aus. 

Samstag früh ging es gleich um 8.40 nach einem gemeinsamen Frühstück los. Die Jungs waren gleich hellwach und unser nächster Gegner Loccum wurde mit 11:2 und 7:2 klar besiegt. Weiter ging es im Spiel gegen den SV GW Werder und auch hier gewannen wir klar 8:2 und 10:5. 

Unsere Taktik mit unseren Torhütern Arvid, Konstantin, sowie im Angriff spielenden Torhütern Carl und Hannes klappte immer besser. Dazu wechselten wir hinten die Abwehr mit Max und Moritz bzw. Paul W. und Fynn gegen die Angriffsspieler Paul S. und Phillip  aus. Dazu die „Läufer“ Mattis und Maxi, der kurzfristig einsprang als „Gastspieler“.

Es gelang uns immer besser, die schnellen Abwehr/Angriff-Wechsel durchzuspielen. Bei Ballgewinnen oder gehaltenen Bällen gelang das Umschalten und entweder Carl oder Hannes als „Spezialtorhüter“ machten die 2 fach- Tore bzw. Philip oder Paul S sorgten für die teilweise sehenswerten Tore. In der Abwehr stellten sich Max, Moritz, Mattis, Maxi sowie Paul W und Fynn immer besser auf das körperlose Abwehrspiel ein. 

Das dritte Spiel am Samstag war dann das Nordhessenderby gegen Dreiburgenstadt Felsberg. Gegen den körperlich mal wieder überlegenden Nachbarn aus Felsberg starteten wir großartig und gewannen die 1 HZ mit 13:9. Nachdem die Kräfte etwas ausgingen verloren wir die 2. HZ mit 9:6. Wieder ging es zum Penalty. So langsam gewöhnten sich unsere Jungs daran und verloren denkbar knapp mit 2:3. Zum Abschluss am Samstag folgte ein klasse Sieg gegen Großburgwedel mit 12:1 und 12:8 und somit war der Einzug in 1/4 Finale am Sonntagmorgen perfekt. Die Mannschaft machten allen Eltern großen Spaß mit ihrem tollen Einsatz.  

Wieder ging es früh los um 8.40 Uhr. Wir mussten gegen die Beachprofis und absoluten Turnierfavoriten aus Verden Aller ran. Diese Mannschaft hat bereits mehrjährige Erfahrungen im Sand und beherrscht die Pirouetten, sowie die einfachen Torwarttore aufgrund körperlicher Überlegenheit. Wir hatten trotz großer  Gegenwehr das Nachsehen und verloren 9:16 und 4:13 gegen den späteren Turniersieger.

Das Lob vom Gegnertrainer:“Ihr seid eine super ausgebildete Mannschaft“ tat dennoch sehr gut und sollte uns Mut machen für die weitere Zukunft.

Das folgende Zwischenrundenspiel gegen Lippstadt gewannen wir nach einer verlorenen 1. HZ (12:13) und einer gewonnenen 2. HZ (14:10) mit unserem ersten Sieg in einem Penaltywerfen mit 2:1. Der Jubel der mitgereisten Eltern und Spieler war riesengroß, schließlich war es der allererste Sieg der Jungs im Penaltywerfen.

Die bedeutete, wir spielten im Spiel um Platz 5 gegen den TV Oyten. Unser erster Gegner im Beach am Freitagabend hatte gehörigen Respekt vor uns. Hatten sie doch mitbekommen, dass wir uns im Turnierverlauf immer mehr gesteigert hatten.

Nach einer überragenden 1. HZ gewannen unsere Jungs mit unglaublichen 11:5 Toren. Schade, dass es nicht nahtlos weiterging. Wir verloren die 2.HZ knapp mit 6:9. Das hieß wieder Penaltywerfen. 

Oyten legte gleich wieder mit einer Pirouette vor und wir unterlagen mit 1:4.

Somit endete unsere 1. Beachturnier mit einem ausgezeichneten 6 Platz von 18 teilnehmenden Mannschaften.

Allen teilnehmenden Jungs und Eltern hat das Wochenende einen großen Spaß gemacht. Es waren mal wieder schöne, harmonische und erlebnisreiche Tage mit diesem Superteam und den Eltern drum herum. Das Trainer- und Betreuerteam ist wahnsinnig stolz über die gezeigten Leistungen und alle wollen auch im nächsten Jahr wieder auf ein auswärtiges Turnier mit Übernachtung feiern.  

Es spielten:

Arvid, Konstantin, Carl, Hannes, Paul S., Philip, Max, Moritz, Fynn, Paul W., Mattis und Maxi. Leider nicht dabei waren diesmal: Leo, Laurens, Timo und Nick und Niklas, sowie Trainer Alexander.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.