Männliche Jugend B

Veröffentlicht von

Großenlüder-Hainzell : GSV Eintracht Baunatal 19:39 (10:20)

Die Siegessicherheit und die lange Anfahrt vor dem Spiel wirkten sich in der Anfangsphase der Partie leider wenig förderlich auf das Spiel der Eintracht aus. Erst mit dem Treffer zum 2:6 durch Justus in Unterzahl konnten sich die Jungs endlich deutlich absetzen. Zuvor scheiterten sie im Angriff immer wieder und hielten die Gastgeber aus Hainzell lange im Spiel. Vor allem durch technische Fehlern und inkonsequentes Abwehrverhalten standen sich die Großenritter in der ersten Halbzeit selbst im Weg, auch wenn aus Sicht der Gastgeber bereits ein großer Vorsprung bestand. Rechnerisch war die zweite Halbzeit zwar durch weniger Tore gekennzeichnet, die Abschlüsse und der Spielfluss waren aber deutlich besser. Das Endergebnis ließ keinen Zweifel offen, und so war nach dieser Partie klar, dass für das Erreichen der Oberliga mindestens ein Unentschieden gegen Vellmar erreicht werden musste.

Es spielten: Jonas Siebert und Jonas Mantschuk im Tor, Mattis Kleine (6), Jona Kiekel (9), Moritz Becker (7), Magnus Bock (1), Justus Helmuth (10), Jona Goldmann, Gerome Dutenhöfer (2),   Jannis Rohr (2), Paul Kuttig, Elias Goldmann, Tim Scherf (2) und Philipp Görnitz

GSV Eintracht Baunatal : TSV Vellmar    26:25 ( 9:10 )

Bereits zum dritten Mal trafen beide Teams innerhalb der letzten Wochen aufeinander. Das erste Spiel in der Bezirksqualifikation konnte Vellmar verdient für sich entscheiden, beim bis zum Ende spannenden  Spiel in Vellmar gelang es den Jungs der Eintracht kurz vor Schluss die Partie noch zu ihren Gunsten zu entscheiden und heute, in der dritten Partie, war alles offen.

Zudem sollte doch der heutige Spieltag für beide Mannschaften den Einzug in die Oberliga sichern, denn klar war, dass dies nur dem Sieger der Partie gelingen würde.

 Den besseren Start erwischten die Gäste aus Vellmar, die in Angriff und Abwehr früh deutlich machten, dass es an diesem Tag keine Kompromisse geben würde. Tapfer hielten die Eintracht Jungs dagegen, konnten sich weder im Angriff noch in der Abwehr Pausen gönnen. Zudem verletzte sich Mattis bereits in einem der ersten Angriffe, so dass viel Flexibilität im Rückraum verlangt wurde. Jona, Tim und Simon verwandelten Ihre Chancen und Jonas zeigte ein ums andere Mal super Paraden.Zur Halbzeit lagen die Gäste mit einem Tor in Führung, die Philipp aber nach Wiederanpfiff beinahe direkt ausgleichen konnte. Die Partie bleib durchweg spannend, da es keinem Team gelang sich abzusetzen. Ab der 30. Minute gelang es dann Vellmar sich erstmals  mit drei Toren abzusetzen.

Während Vellmar zumeist über den linken Rückraum oder den Kreis zum Torerfolg kam, war es zu Anfang der zweiten  Halbzeit besonders Jona, der freigespielt wurde und dann zielsicher verwandelte, und als Mattis wieder ergänzte, übernahm die Eintracht in der 39. Spielminute die Führung. Nun blieb Vellmar am Ball und ließ den Torabstand nicht zu groß werden. Die GSV spielte aber auch in Unterzahl noch sicher auf, so dass mit Toren von Magnus und Simon die Führung bestehen blieb. Wie im Hinspiel in Vellmar waren die letzten Minuten der Partie ein echter Krimi, in dem Simon in den letzten Angriffen zum Matchwinner avancierte , als er sich zweimal beherzt auf Halbrechts durchsetzte und sicher verwandelte.

Aus der doppelten Zeitstrafe gegen Vellmar in den letzten Spielminuten konnten die Jungs kein Kapital mehr schlagen, entschieden das Spiel aber mit 26:25 für sich, und sicherten sich so neben der MJSG Melsungen den Startplatz in der Oberliga.

Insgesamt eine durchaus faire, aber unglaublich spannende und intensive Partie – auch für die Zuschauer.

Es spielten: Jonas Siebert und Jonas Mantschuk im Tor, Mattis Kleine (5), Jona Kiekel (11), Moritz Becker , Magnus Bock (1), Simon Horstmann (4), Jona Goldmann, Gerome Dutenhöfer (1),   Jannis Rohr , Ferris Krug,  Paul Kuttig, Elias Goldmann, Tim Scherf (3) und Philipp Görnitz (1)

GSV Eintracht Baunatal – MJSG Körle/Guxhagen/Melsungen 15:37 (8:16)

Im letzten Spiel der Qualifikation zur Oberliga trafen die beiden bereits qualifizierten Teams aus Melsungen und der Eintracht aufeinander.

Leider musste die B-Jugend verletzungsbedingt auf Mattis und Jonas verzichten. Der Anfang der Partie gestaltete sich eher zäh, aber bis zum 4:4 durch Moritz in der 9. Minute konnten die Eintracht-Spieler das Spiel noch offen gestalten. Danach zogen die Gäste durch drei schnelle Tore in Folge erstmals davon. Die Eintracht erzielte zwar immer wieder Anschlusstreffer, im Ganzen verliefen die Angriffe leider nicht  konsequent und die technischen Fehler wurden alle durch Treffer der Gegner bestraft. So war es kein Wunder, dass dieser bereits zur Halbzeit mit 8:6 in Führung ging. Die Jungs der GSV taten sich auch in der zweiten Spielhälfte schwer, so dass die Partie letztlich deutlich zu Gunsten der Gäste ausfiel.

Nun bleibt es spannend wie sich die Mannschaft im neuen Jahr in der Oberliga zurecht findet, wir drücken die Daumen und bedanken uns für eine spannende Qualifikation.

Es spielten:

Jonas Siebert  im Tor, Jona Kiekel (7), Moritz Becker (4) , Magnus Bock , Simon Horstmann, Justus Hellmuth (1), Jona Goldmann, Gerome Dutenhöfer (1), Jannis Rohr, Ferris Krug,  Paul Kuttig, Elias Goldmann, Tim Scherf (2) und Philipp Görnitz

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.