Männliche Jugend B

Veröffentlicht von

TSV Vellmar : GSV Eintracht Baunatal 25:26 (13:12)

Der Einstieg in die Hessenliga war der männlichen B-Jugend mit einem Sieg gegen Hainzell bereits erfolgreich gelungen, nun standen zwei schwere Partien bevor. Am vergangenen Wochenende mussten die Baunataler zunächst beim starken Rivalen in Vellmar antreten. Es ließ sich im Vorfeld nur schwer prognostizieren, wer siegreich vom Platz gehen würde.

So hatte die männliche B-Jugend doch in ihrem ersten Spiel der Qualifikation gegen Vellmar verloren, zeigte aber schon damals, dass sie eigentlich nur etwas Zeit zum Einspielen benötigen würde.

Mit mehr gemeinsamer Spielerfahrung ging die Mannschaft an diesem Spieltag zunächst in Führung. Gerade die ersten Minuten waren durch schnelle Torerfolge auf beiden Seiten geprägt. Es war ein ausgeglichen Spiel, in dem Vellmar stetig unserer leichten Führung nachziehen musste. Erst als sich technische Fehler und überhastete Abschlüsse bei den Baunatalern einschlichen, konnte der Gastgeber die Gelegenheit zum Ausgleich und zum Führungswechsel, mit dem Halbzeitstand von 13:12, nutzen. Nach der Halbzeit besann sich die männliche B-Jugend wieder auf ihre Stärken und blieb an der Vellmarer Führung dran. Selbst als der Gegner in der 39. Minute mit zwei Toren in Führung lag, bewies die Mannschaft Nervenstärke. Kurz vor Schluss gelang uns dann ein Doppelerfolg, so dass die letzte Spielminute mit einem Ausgleich startete. Vellmar war zunächst im Angriff, vergab aber knapp 30 Sekunden vor Schluss den Abschluss, und nun hieß es, das Spiel ruhig zu Ende zu bringen. Diese Aufgabe meisterten die Jungs mit Bravour, ihnen gelang der Führungstreffer zum 25:26. Das Spiel war aber noch nicht abgepfiffen, und Vellmar bekam im letzten Moment noch einen direkten Freiwurf, der zur Erleichterung aller, im Abwehrblock hängen blieb.

Es war ein unterhaltsames und spannenden Spiel, blieb aber über die gesamte Spieldauer fair und ausgeglichen, was nicht zuletzt den Schiedsrichtern und den beiden unaufgeregten Mannschaften zu verdanken ist.

Es spielten: Jonas Siebert und Jonas Mantschuk im Tor, Mattis Kleine (7), Jona Kiekel (9), Moritz Becker (1), Magnus Bock (1), Justus Helmuth (8), Simon Horstmann(1), Jona Goldmann, Paul Kuttig und Ferris Krug

mJSG Melsungen K./G.: GSV Eintracht Baunatal 33:20 (18:8)

Wenn die Melsunger Zuschauer zweimal unfair den Schiedsrichterpfiff imitieren, der Gästetrainer immer wieder seine Jungs für Anweisungen an die Seite holt- dann ist trotz des eindeutigen Endergebnisses erkennbar, dass die Baunataler Jungs dem hohen Favoriten ordentlich Kontra geben konnten.

Das Spiel begann mit einer tollen Parade von Jonas Siebert und einem sehenswerten Treffer von Jona Kiekel aus dem Rückraum. 0:1, erste Führung für die Eintracht, die die Gastgeber leider schnell egalisieren konnten. Es entwickelte sich in den ersten  Minuten eine unglaublich temporeiche Partie, in der sich keine Mannschaft absetzen konnte. Allerdings waren die MT-Spieler körperlich und im Umschaltspiel stärker, was unsere Mannschaft zunächst mit viel Engagement ausgleichen konnte.

Im weiteren Verlauf hielten uns die gute Abwehrarbeit und die Paraden beider Torhüter weiter im Spiel, im Angriff jedoch mussten die Jungs für die Tore von Mattis, Jona und Justus viel investieren.Gegen Ende der ersten Hälfte ließen die Kräfte dann nach, die Mannschaft der Eintracht kam nicht mehr zum Abschluss und leistete sich einige technische Fehler, wodurch sich Melsungen mit sechs Toren in Folge zum deutlichen Halbzeitstand von 18:8 absetzen konnte.

In der zweiten Halbzeit hielt die B-Jugend erneut dagegen und konnte zu Beginn den Abstand noch einmal bis auf 19:11 verkürzen. Im Angriff fehlte aber leider manchmal der Mut zum Abschluss, die Präzision beim Pass und der Druck auf die Abwehrreihe, was die Gastgeber zu einfachen Kontertoren einlud.

In den letzten zehn Minuten mobilisierten die Jungs dann noch einmal ihre Kräfte. Gestützt auf eine bärenstarke Abwehr samt Torwart und konsequent verwandelte Bällen durch Moritz, Mattis und Simon konnten sie das Spiel ausgeglichen gestalten.

Zum ersten Mal standen Jannis Rohr und Gerome Dutenhöfer für die GSV auf dem Spielfeld und konnten auch beide ihre ersten Tore erzielen. Herzlich Willkommen im Team !

Das nächste Spiel findet am Samstag, 27.11.2021 um 17:00 Uhr in Großenlüder-Hainzell statt.

An dieser Stelle gute Besserung an Ferris, der leider verletzt ausfiel.

Es spielten: Jonas Siebert und Jonas Mantschuk im Tor, Mattis Kleine (5), Jona Kiekel (6), Moritz Becker (2), Magnus Bock (1), Justus Helmuth (2), Simon Horstmann(1), Jona Goldmann, Gerome Dutenhöfer (2), Jannis Rohr (1), Paul Kuttig, Tim Scherf und Philipp Görnitz

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.