mC2 nimmt viele Erfahrung mit aus Moringen

Veröffentlicht von

Am frühen Sonntagmorgen (Treffpunkt 6.45 Uhr) ging es für die männliche Jugend C2 zum Turnier nach Moringen (bei Northeim). Am Treffpunkt stieß man auf den älteren Jahrgang 2007, unsere mC1. Gemeinsam fuhr man in das Nachbarbundesland. Dort angekommen, gab es eine kurze Corona-Einweisung von der Turnier-Organisatorin und die Information, dass noch eine Mannschaft kurzfristig abgesagt hatte. So waren es 5 Mannschaften, die das Turnier bestreiten sollten.

Im ersten Spiel gegen den Hannoverschen SC II konnten die Jungs bereits zeigen, was sie in den letzten Wochen von Trainerin Minu & Melina gelernt hatten. Es wurde versucht ein Druckspiel aufzubauen und die Lücken wurden teilweise gut genutzt. Leider reichte es am Ende nur für ein 9:13 gegen eine körperlich überlegene Mannschaft.

Im zweiten Spiel gegen den Northeimer HC lief es schon etwas besser und am Ende stand ein 12:12 auf der Uhr. Es war bis zum Schluss ein spannendes Spiel mit einem greifbaren Sieg.

Das dritte Spiel bewältigten die Jungs gegen die ältere GSV Eintracht Baunatal-Mannschaft (männl. C1), die körperlich und auch spielerisch deutlich weiter waren als unsere Jungs. Am Ende stand es verdient 26:11 für die männliche C1.

Im vierten und letzten Spiel hat man deutlich gemerkt, dass Kraft und Konzentration nachließen. Auch Jan-Luca, der im Tor keine Möglichkeit zur Auswechslung hatte, weil FeNo wegen einer Klassenfahrt leider nicht am Turnier teilnehmen konnte, wurde hier alles abverlangt. Eine schnelle und wendige Hannoversche SC I ließ unsere Jungs schier verzweifeln, doch sie kämpften bis zum Endstand von 21:10 und ließen die Köpfe nicht hängen.

Am Ende war es ein schöner Turniertag und die Jungs waren trotz des 5. Platzes zufrieden mit ihrer Leistung. Die beiden Trainerinnen haben schon einige schöne spielerische Ansätze gesehen, aber auch wo noch konzentriert gearbeitet werden muss.

Ein großes Dankeschön geht an Tatjana Nagel, die mit belegten Brötchen, Käsebrötchen und Laugenstangen für das leibliche Wohl der Jungs sorgte, Familie Wambach für die Kiste Cola, Maike Monk für die Vitamine zwischendurch und Dennis Philipsen, der nach dem Turnier die Jungs mit dem Partybus zu McDonalds brachte und so für einen perfekten Abschluss sorgte.

Es spielten Aidan Tauscher, Ben Khadr, Ben Wehner, Henri Monk, Jan-Luca-Schütz, Leon Füßling, Mattis Simon, Mika Philipsen, Nico Nagel, Yannik Mell. Es fehlten Felix Noah Saueressig (Klassenfahrt) und Jannik Kraska verletzt.

Es fehlten: FeNo Saueressig (Klassenfahrt) und Jannik Kraska (Verletzung)

mC2 in Mohringen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.