Eintracht IV holt 4 Punkte in 4 Tagen!

Veröffentlicht von

Eintracht IV siegt im Spitzenspiel!

Die vierte Männermannschaft des GSV Eintracht Baunatal hat im Nachholspiel am vergangenen Mittwoch gegen die HSG Ahnatal/Calden II mit 36:22 (20:11) gewonnen und damit einen großen Schritt Richtung Titelverteidigung in der Bezirksliga B gemacht.

Der Start in das Spiel verlief eher holprig und war von Fehlern sowohl im Abwehrbereich als auch im Angriffsspiel geprägt. Immer wieder wurden 1:1-Duelle verloren oder fanden Zuspiele nicht den Mitspieler. Dadurch liefen wir stets einem Rückstand hinterher. Mit zunehmenden Spielverlauf kämpften wir uns aber in die Partie. Nach einer Auszeit in der 13. Spielminute (beim Stand von 9:11) schworen wir uns neu ein. Wie verwandelt ging es nun weiter, in der Abwehr verdichteten wir nun viel mehr, gewannen unsere Duelle und wenn was durch kam waren die Keeper zur Stelle. Auch das Angriffsspiel verlief flüssiger und es dauerte nicht lang und wir gingen in Führung. Beeindruckend und wie im Rausch spielten wir die zweiten 15 Minuten der 1.Halbzeit und gingen ohne ein weiteres Gegentor mit 20:11 in die Pause. Wahnsinn und Kompliment an das ganze Team!

In Halbzeit 2 mobilisierte Ahnatal/Calden nochmal alle Kräfte, allerdings stand die Partie zu keinem Zeitpunkt mehr auf der Kippe. In souveräner Manier eines Tabellenführers spielten wir die 30 Minuten bis hin zum Endstand von 36:22 herunter. Ein Ausrufezeichen auf dem Weg zur Titelverteidigung und Motivationsschub für die kommenden Wochen zugleich!

Zum Einsatz kamen: Dennis Wi. und Constantin im Tor, Jochen, Renke, Robin, Stefan, Dominik, Thorsten, Roland, Dennis We., Christian, Thilo, Sascha und Norman im Feld. Auf der Bank: Axel.

GSViV-Ahnatal 2020

Eintracht IV löst „Pflichtaufgabe“ in Espenau!

Vier Tage nach dem Spitzenspiel folgte die Partie beim aktuellen Tabellenschlusslicht SV Espenau. Am Ende wurde diese „Pflichtaufgabe“ mit 24:31 (8:14) gelöst.

Mit ordentlicher Kaderrotation, sieben „Neue“ im Vergleich zum Spiel gegen Ahnatal, sowie der schönen Motivation eines Sonntagabendspiels, begann die Partie in Espenau eher durchwachsenen. Erst in der 5.Spielminute traf Dennis Weinrich, der am Vorabend noch einen sehr wichtigen Sieg mit der 1.Mannschaft in Kirchzell landete (Glückwunsch!), zum 0:1. Im Anschluss daran wurde aber dann doch Handball gespielt. Espenau trat tapfer über die vollen 60 Minuten auf, so viel sei schon mal gesagt. Dennoch setzen wir uns mit fortschreitender Spieldauer im weiter und weiter ab. Über 1:3 (8.), 5:9 (19.) und dem Halbzeitstand von 8:14. Entsprechend ging es mit einem Gefühl der Sicherheit in die zweite Halbzeit. Diese sollte Espenau bis zur 45.Minute auch die letzte Hoffnung nehmen. Wir setzten uns auf 14:25 ab. Es sei uns verziehen, dass man dann etwas zurück ruderte, aber auch Kompliment an Espenau, die eben nicht aufgaben sondern weiter spielten und so das Ergebnis zum Ende hin noch mit 24:31 positiv gestalten konnten.

Zum Einsatz kamen: Jörn und Constantin im Tor, Roland, Jochen, Stefan, Janis, Peter, Jonas, Florian, Sascha, Christoph, Thorben, Dennis We. Und Harald im Feld. Auf der Bank: Axel und Benjamin.

Espenau-GSViV 2020

Derbytime!

Am kommenden Wochenende kommt es am Sonntag, 16.02.2020 um 16.00 Uhr in der EKS zum Derby gegen die HSG Baunatal III. Tags zuvor spielt bereits die zweite Männermannschaft das Derby gegen die HSG II (EKS, 15.2. um 16.00 Uhr). Daumen drücken ist hier angesagt, benötigt die Zweite doch noch Punkte um den Klassenerhalt zu sichern.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.