MjE 2 – Ungefährdeter Heimsieg

Veröffentlicht von

GSV Eintracht Baunatal mjE 2 – HSG Fuldatal / Wolfsanger 13:5

Im ersten Spiel nach der Winterpause gastierte die Mannschaft aus Fuldatal / Wolfsanger in der heimischen EKS.

Nachdem bereits das Auswärtsspiel kurz vor Weihnachten bei den Gegnern gewonnen werden konnte, hatte sich unsere Mannschaft vorgenommen die nächsten zwei Punkte einzufahren, um den Kontakt zur Spitze zu halten.

Dies sollte zunächst auch gut gelingen und so konnten unsere Jungs, die mit Carl, Paul und Luca im Angriff, sowie Fynn, Max und Hannes in der Abwehr starteten gleich durch einen Doppelschlag von Carl mit 2:0 in Führung gehen.

Die Führung konnte weiter ausgebaut werden und so war unser Trainerteam in der Lage, früh durchzuwechseln.

Aaron zeigte ein paar tolle Aktionen im Angriff und Fynn wie schon so oft in dieser Saison eine bärenstarke Abwehrleistung, in dem er die Gegner immer wieder unter Druck setzte und kämpfte wie ein Löwe.

Die Gegner kamen nicht zur Entfaltung und bei einer besseren Chancenverwertung, die über das gesamte Spiel eher mangelhaft war, hätte man noch deutlicher in die Halbzeit gehen können.

So gelang dem Gegner mit dem Pausenpfiff das Anschlusstor zum 6:1 und nach dem Pausentee ließen es unsere Jungs etwas schleifen.

Der Gegner konnte bis zu 26. Minute auf 8:4 verkürzen, hier konnten vor allem die eingesetzten Fuldataler Mädels mit feiner Technik glänzen.

Doch spätestens als zunächst Max per Tempogegenstoß zum 11:5 sowie Moritz zum 12:5 erhöhen konnten, glaubte selbst die Witwe Bolte nicht mehr daran, dass die Punkte heute aus der EKS entführt werden konnten.

So konnte unsere Mannschaft am Ende einen 13:5 Sieg feiern,  der allerdings noch deutlich höher hätte ausfallen können.

Zum nächsten Spiel tritt die Mannschaft die Reise nach Frankenberg an, um ihre eindrucksvolle Siegesserie fortzuführen.

Es spielten : Carl, Aaron, Nick, Hannes, Fynn, Moritz, Luca, Laurens, Milo, Niklas, Leo, Arvid, Max, Paul und  Mattis

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.