WJE – Erfolgreicher Besuch beim SVH Kassel!

Veröffentlicht von

Am vergangenen Samstag trat unser Team zur mittäglichen Stunde die Auswärtsfahrt zum SVH Kassel an. Motiviert durch den Sieg am letzten Wochenende wollten die Mädels das spielstarke Kasseler Team ebenfalls besiegen. Dies sollte letztendlich auch realisiert werden, aber ein solch spannendes Spiel mit emotionalen Höhen und Tiefen konnte niemand erwarten – doch der Reihe nach:

Man merkte beiden Teams an, dass sie zunächst ins Spiel finden mussten. Einige technische Fehler auf beiden Seiten und gut aufgestellte Abwehrreihen sollten vorerst keine Tore zulassen.

Alexia konnte sich in ihrem Tor früh mit einigen abgewehrten Bällen auszeichnen. Kassel wiederum war zu Beginn lediglich durch Einzelaktionen erfolgreich und konnte folglich schon mit 3:1 in Führung gehen. Das gegnerische Team wehrte sehr gut ab und warf sehr platziert auf unser Tor.

Wer dachte, dass unser Team sich davon beeindrucken lässt, sah sich getäuscht. Im Angriff fanden unsere Mädels nun immer wieder die Mittel um sich durchzusetzen und gestaltete das Spiel bis zur Halbzeit sehr spannend. Hanna, Ida, Luisa, Jolina, Lara und Anna trugen sich in die Torschützenliste ein und bei einem Spielstand von 8:9 ging die Party in die Pause.

Die mitgereisten GSV Anhänger konnten ihre Stimmen für 10 Minuten schonen, die Stimmbänder ölen und die verlorenen Kalorien wieder auffüllen – weiter ging’s!
Gleich zu Beginn zeigte unserer Mannschaft wie gut sie gelernt hat ihr passsicheres Spiel aufzuziehen. Der taktisch gut ausgebildete Gegner aus Kassel machte es unseren Mädels dabei nicht leicht. Immer wieder wurde das Aufbauspiel gestört, aber dennoch spielte unsere Mannschaft eine der besten zweiten Halbzeit überhaupt.

Angefeuert von den euphorischen Eltern entwickelte sich ein unglaublich spannendes Spiel in dem Alexia immer wieder mit ihren Glanzparaden zu überzeugen wusste.
Beide Mannschaften hatten Mitte der 2. Halbzeit gleich viele Torschützen, wodurch mit dem gleichen Multiplikator gerechnet werden musste. Unser Trainerteam versuchte dennoch durch geschickte Einwechslungen einen weiteren Torschützen zu bringen. Leider wurde Emma ein Treffen verwehrt, sie traf unglücklicherweise nur den Außenpfosten. Weitere Torwurfversuche von Lea, Carolin und Milla fanden am heutigen Tag leider nicht das Ziel.

In der Schlussphase führte unser Team dann erstmals beim Spielstand von 16:14 mit zwei Toren und es galt in einer extrem spannenden Endphase diesen Vorsprung zu halten. Bei einem Tor für unsere Mannschaft und zwei weiteren des Gegners kam die Mannschaft auf Kassel bis auf ein Tor heran und unser Team verteidigte in der letzten Minute so aufopfernd, dass kein Tor mehr zugelassen werden musste.

Die Spannung war riesengroß, als der Spielendstand berechnet wurde und noch einmal kontrolliert wurde wie viele Torschützen es gab. Als das Ergebnis dann offiziell verkündet wurde, war der Jubel sowohl auf dem Spielfeld, als auch auf der Tribüne grenzenlos.

Nachdem unser Team den knappen Sieg hüpfend im Kreis mit den Gesängen „Auswärtssieg, Auswärtssieg…“ gefeiert hatten, konnte die Heimfahrt mit zufriedenen Spielerinnen angetreten werden.

Wir Eltern bedanken uns beim Trainer- und Betreuerteam für die geleistete Arbeit in 2019 und freuen uns schon heute auf das neue Handballjahr.

Es spielten für den GSV: Lea, Emma, Hanna, Jolina, Anna, Yola, Maria, Emy, Luisa, Ida, Milla, Carolin, Lara und Alexia.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.