MjE 2 – Toller Sieg gegen Tabellenzweiten

Veröffentlicht von

GSV Eintracht Baunatal – HSG Lohfelden/Vollmarshausen 15:14 (9:8)

Heute stellte sich mit Lohfelden/Vollmarshausen eine spielstarke Mannschaft in der EKS Halle vor. Der Gegner ging als klarer Favorit ins Spiel, da sie im bisherigen Saisonverlauf gegen starke Mannschaften gewonnen hatten. Unsere Mannschaft ging aber voll motiviert ins Spiel und wollte ihrem tollen Betreuer Martin Born zum 30. Geburtstag ein schönes Spiel schenken. An einen Sieg glaubte vor dem Spiel eigentlich keiner. Es ging auch gleich nicht so gut los. Wir lagen schnell mit 2 Toren hinten. Und allen war klar, dass es sehr schwer werden sollte. Das Trainerteam nahm bereits nach 1:39 min die erste Auszeit und appellierte die Jungs an den Kampfgeist. Und auf einmal starteten die Jungs neu ins Spiel. Die Abwehr mit Max, Hannes, Laurens, Timo und Fynn kämpfte wie die Löwen um jeden Ball und ließ dem Gegner kaum zur Entfaltung kommen. Arvid spielte hinten im Tor eine super Halbzeit und war ein guter Rückhalt seiner Mannschaft. Aber auch der Gegner kämpfte um jeden Ball und spielte wie wir einen schnellen und dynamischen Handball. So entwickelte sich ein tolles E-Jugendspiel auf hohem Niveau, welches allen Beteiligten Spaß machte beim Zugucken.

Vorne im Angriff dauerte es ein wenig bis wir das 1. Tor warfen, da wir am Anfang am guten Torwart scheiterten. Erst als die Bälle genauer aufs Tor kamen, gelangen uns die Tore. Carl und Paul konnten den Bann brechen. Dennoch liefen wir einem 4 Tore Vorsprung hinterher. Aber das große Plus dieser Mannschaft ist der unbändige Kampfeswille und die mannschaftliche Geschlossenheit, denn jetzt begann die große Aufholjagd mit schönen Toren von Fynn, Moritz und Niklas. Mit zwei Toren von Carl und einem Tor von Luca führten wir plötzlich zur Pause mit einem Tor bei einem Torschützen mehr. Wir hatten aber auch noch ein paar Jungs, die bis dahin noch kein Tor geworfen hatten. Max hatte sich zur Halbzeit in der Abwehr für die Mannschaft aufgeopfert und wurde jetzt auch im Angriff „losgelassen“. Paul warf zwar nach 8 sec. in der zweiten Halbzeit der erste Tor, danach gab aber der Gegner Vollgas und warf 4 Tore hintereinander. Auf einmal lagen wir 9 min vor Schluss mit 2 Toren und einem Torschützen hinten. Aber wir hatten ja noch unsere Trümpfe Max, Leo und Hannes in der Hinterhand, die bis dahin noch kein Tor geworfen hatten. Leo hatte bei seinen Würfen viel Pech. Schade! Max war jetzt nicht mehr zu halten und warf 2 Tore in Folge. Es stand Unentschieden und die Spannung war groß in der Halle. Der Gegner konnte aber auch zwei neue Torschützen bringen, so dass wir in der 36 min wieder mit 2 Toren und einem Torschützen weniger hinten lagen. Hannes traf bei einem schönen Wurf nur an den Pfosten. Dann aber gab es Penalty und Hannes wusste, dass ein Tor nun sehr wichtig war. Die Spannung war in der Halle beinahe zum Greifen als Hannes zum Penalty anlief. Als er dann den Ball im linken unteren Eck versenkte war der Jubel bei allen Jungs groß. Jetzt war Gleichstand bei der Anzahl der Torschützen, wir lagen aber noch ein Tor hinten. Max erzielte aber vorne noch zwei Treffer, die Abwehr stand sicher und Carl nagelte sein Tor zu. Der Rest war dann nur noch Jubel bei allen Spielern, Trainern und Zuschauern.

Es spielten: Arvid Lipphardt, Leo Wehner, Laurens Ray, Niklas Messer, Paul Schumacher, Fynn Siebert, Moritz Frank, Max Born, Hannes Rohrbach, Carl-Jakob Mihr, Timo Neudert, Nick Bechmann, Luca Scharf, Julian Marx.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.