MJD: Es ist vollbracht! Der 1. Sieg für die Jungs in einem aufregenden Spiel

Veröffentlicht von

GSV Eintracht Baunatal – JSGmd Trendelburg 19:18 (11:10)

Die Jungs mit ihrem Trainerteam Lena und Minu und der Betreuerin Silke waren nach Abpfiff überglücklich. In einem D-Jugend Spiel, das von Spannung kaum zu überbieten war, und vor allem am Ende noch an Dramatik zunahm, gaben die Jungs alles, um einen knappen, aber verdienten Erfolg einzufahren.

In der ersten Halbzeit waren die Jungs kaum wiederzuerkennen, nach der deftigen Auswärtspleite in Calden. Die Tore wurden zum größten Teil klasse herausgespielt. Das 1:1 ging einem guten Auge von  Ben K. voraus, der den einlaufenden Nico anspielte. Das 2:1 folgte von Henri, der seine Schnelligkeit ausnutzte. Mika verwandelte einen 7m zum 3:2, den er selbst am Kreis herausholte. Das 4:2 und 5:2 folgte durch Yannic und Finley, die sich Mann gegen Mann durchsetzen konnten. Da Jannik nicht dabei war, half uns Finley aus, der speziell in der zweiten Halbzeit der Matchwinner war! Der drei Tore Vorsprung hielt bis zum 7:4. Aus dem Rückraum traf Ben K. Die Gäste holten bis zur 15. Minute den Rückstand wieder auf und bis zum Pausenpfiff blieb es eng. In die Torschützenliste trugen sich noch zweimal Ben W., Mattis und Aidan ein. Die Seiten wurden mit 11:10 gewechselt!

Die Trendelburger Jungs starteten wacher in die zweite Hälfte und hätte unser Felix im Tor nicht kurz hintereinander zwei klare Torchancen der Gäste weggenommen, dann wäre aus dem 0:3 Lauf schnell ein 0:5 Lauf geworden. Mit Yannics Tor aus 10 Metern kamen wir nach 24 Minuten auf 12:13 heran. Finley war dann wie aufgedreht und brachte uns auf 17:14 nach vorne. Die Uhr zeigte noch 8 Minuten und die Hektik nahm im Aufbauspiel unserer Jungs stetig zu. Die Mannschaft aus Trendburg nutzte die Schwächeperiode aus und konnte nach 37. Minuten wieder auf 17:17 stellen. In dieser Phase war Jan-Luca im Tor hellwach und rettete uns vor einem Rückstand. Im nächsten Angriff spielte Ben W. über unseren Kreisläufer Mika, der unfair geklammert wurde.  Den fälligen 7 Meter verwandelte Finley zur 18:17 Führung. Beim nächsten Anspiel an den Kreis war Mika nicht zu halten und traf zum 19:17. Die Gäste konnten im Gegenzug auf 19:18 verkürzen und es war noch 1 Minute zu spielen. Die Jungs behielten die Nerven und konnten sich der Manndeckung gut erwehren.

Der Jubel für die Jungs und die damit gewonnenen ersten 2 Punkte waren riesengroß, und nicht nur die Mannschaft war gezeichnet, sondern auch die anfeuernden Eltern, Freunde und Bekannte!

Am ersten Erfolg waren beteiligt:

Im Tor: Jan-Luca Schütz und Felix Saueressig

Mattis Simon (1), Ben Wehner (2), Yannic Mell (3/1), Vincent Spahn, Ben Khadr (1), Leon Füßling, Aidan Tauscher (1), Nico Nagel (1), Phil Mölck, Mika Philipsen (2/1), Felix Glück, Moritz Bressler, Henri Monk (1), Finley Hahn (7/1)

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.