Männliche E1-Jugend – Turniersieg in Wettenberg

Veröffentlicht von

Seit einigen Wochen freute sich die Mannschaft schon auf den Zürich Jugend Cup in Wettenberg. Obwohl die Spieler des Jahrgangs 2009 erst neun oder zehn Jahre alt sind, gab es zum Ende der Sommerferien vier intensive Trainigseinheiten. Diese Vorbereitung machte sich beim Turnier bezahlt.

Als einzige nordhessische Mannschaft unter den Handballhochburgen aus Mittelhessen spielte die E-Jugend gegen unbekannte Gegner. Trotz der langen Anfahrt war das Team von Beginn an hellwach. Im Wettkampfmodus 3 gegen 3 mit Multiplikator (die Anzahl der Torschützen wird mit den geworfenen Toren multipliziert) und einer Spieldauer von 15 Minuten, gewann die Eintracht die beiden Gruppenspiele ohne Probleme. Nach dem 130:28 gegen die HSG Oberhessen und 88:1 gegen den Gastgeber aus Wettenberg, traf man in der Zwischenrunde auf die HSG Goldstein/Schwanheim. Ab der Zwischenrunde wurde im Modus 6 gegen 6 über das ganze Feld gespielt. Im Gefühl des sicheren Sieges ließ zum Ende des Spiels die Konzentration etwas nach, so dass der Gegner beim 84:28 das Ergebnis noch etwas erfreulicher gestalten konnte.

Für das Halbfinale musste die Mannschaft dann die Halle wechseln, um im vorweggenommenen Finale gegen die TSV Pfungstadt zu spielen. Die Zuschauer konnten eine sehr gute E-Jugend Partie sehen. Eine überragende Abwehrleistung mit Ruben Kontze und Tom Schmid auf der Mittelposition sowie Felix Häusler im Tor, der für seine Paraden viel Applaus bekam, sorgte für einen souveränen 54:16 Sieg der Eintracht. Das Finale war dann wieder eine einseitige Angelegenheit. Der Gegner von der HSG Kirch-/Pohlgöns/Butzbach hatte große Probleme, sich überhaupt Torchancen zu erarbeiten. Die Abwehr der Eintracht war kaum zu überwinden und durch Ballgewinne wurden Tempogegenstoßtore erzielt. Mit dem Ergebnis von 54:4 sicherte sich die Eintracht verdient den Turniersieg.

Das Turnier war ein tolles Erlebnis für die gesamte Mannschaft. Die Eintracht gewinnt nun das vierte Turnier ohne Niederlage in Folge.

ME1_Wettenberg_2019

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.