WJB: In der Bezirks Qualifikation eine Runde weiter! Als Tabellenzweiter von 5 Mannschaften

Veröffentlicht von

Am 7.04.2019 fand in Calden das erste Quali-Turnier auf Bezirksebene statt. Gleich zu Beginn ein Lob an den Veranstalter für die Organisation und die Bewirtung.

Treffen für unsere Mädels war schon um 8.45 Uhr in Calden, für einige einfach zu früh…

Mannschaftsfoto WJB vom Qualifikationturnier in Calden.jpg

Wir hatten unser erstes Spiel gegen HSG Ahnatal/Calden. Dies begann recht vorsichtig und noch etwas Müde. Der Gegner war gleich zu Anfang hellwach und frischer in seinen Aktionen, somit lagen wir bis zur 8 Minuten 4:0 hinten. Ab da fanden auch wir zu unserem Spiel. So waren es Johanna Icke, Emily Blum und unsere neue Mitspielerin Lara Ates die für den Halbzeitstand von 6:6 sorgten.

Der Gegner hatte zu Beginn der 2. Hälfte den etwas besseren Start und schaffte einen 2 Tore Vorsprung, der durch unsere Emely Ebbrecht, Rika Simon und erneut Lara Ates zur erstmaligen Führung von 9:8 führte. Ahnatal konnte zwar dann nochmal ausgleichen zum 10:10, konnten aber nun unseren wachen Mädels nichts mehr entgegen zu setzen und das Spiel endete 16:12 für die Eintracht.

Das 2. Spiel war gegen HSG Hoof/Sand/Wolfhagen und wurde mit 12:7 gewonnen. In diesem Spiel trugen sich Isabell Hofmann und Selina Schmidt die zweite Neue auch von HSG Zwehren/Kassel. kommend, in die Werferliste mit ein.

Nach diesem kam das schwerste Spiel gegen die JSG Dittershausen/Waldau.

Dieses Spiel war das zu erwartende Spitzenspiel des Turniertages.

Die erste Hälfte begann recht ausgeglichen im immer Tore Wechsel zum 8:8 Halbzeitstand. Zu anfangs der 2.Hälfte erwischte Dittershausen den etwas besseren Start und machten gleich das 9:8 Führungstor. Unsere Mädels vergaben leichtfertig Ihre Chancen im Abschluss und wollten zu schnell den Ausgleichstreffer erzielen. In dieser Phase waren es die Abwehrreihen mit Ihren Torhütern bei beiden Mannschaften nichts anbrennen ließen. Wir haben 7 Minuten gebraucht um den Ball sicher beim Gegner im Netz unterzubringen. Leider verwarfen wir auch noch einen 7 Meter und schafften nicht den Ausgleich, die Mädels sind immer wieder heran gekommen, wollten dann aber zu schnell zum Torerfolg was nicht gelang. Kurz vor Spielende mussten sie dann noch ein Tor zum Endstand von 13:11 für Dittershausen. Schade kann man da nur sagen, es war wie erwartet das beste Spiel des Tages und zeigte das beide Mannschaften mit verdient eine Runde weiter kommen.

An diesem Tag hatten wir nicht nur das erste Spiel nein sondern auch das letzte Spiel des Tages gegen die Mädels von der TSG Wilhelmshöhe. Dieses Spiel brachten unsere Mädels gegen die schon erschöpften Wilhelmshöher sicher zum Sieg. Das Letzte Tor des Turniers machte unsere zum Kurzeinsatz gekommene Johanna Wicke zum Endstand 20 : 5

An diesem langen Tag kamen alle Spielerinnen zum Einsatz, unsere beiden Neuen Spielerinnen von der HSG Zwehren/Kassel reihten sich hervorragend in das Mannschaftsgefüge ein

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.