Männer II – GSV bleibt auf Platz drei nach einer kampfbetonten Partie

Veröffentlicht von

HSG Bad Wildungen – GSV Eintracht Baunatal II 23:32 (10:13)

Am Sonntagabend musste die zweite Mannschaft des GSV Eintracht Baunatal die Reise nach Bad Wildungen antreten, um gegen den bis dahin punktlosen Tabellenletzten zu spielen. Die Baunataler haben sich trotz dieser Umstände vorgenommen, das Spiel konzentriert anzugehen um sich die nächsten zwei Punkte zu sichern.

Die Gäste aus Baunatal hatten in der Anfangsphase Probleme mit dem forschen Spielstill von Bad Wildungen. So mussten der GSV schon früh einem Rückstand hinterherlaufen. Nach 20 gespielten Minuten führte Bad Wildungen unerwartet aber verdient mit 5:9. Nach einer Auszeit, die Trainer Michael Horn genommen hat, hat sich Baunatal in der Abwehr endlich etwas stabilisiert. Zudem legte die Eintracht einen 6:0-Lauf hin, sodass die Partie gedreht wurde. Mit einer knappen Führung für die Baunataler ging es in die Kabine (10:13).

Nach der Pause zeigte sich die GSV-Abwehr verbessert, sodass Bad Wildungen nicht mehr zu einfachen Toren kam. Zudem musste der Toptorschütze von Bad Wildungen nach 10 Minuten in der zweiten Halbzeit mit einer Platzwunde das Spiel verlassen (Gute Besserung!). Den Hausherren fehlte folglich ein wenig die Durchschlagskraft im Angriff. Die Gäste aus Baunatal übernahmen mehr und mehr die Kontrolle im Spiel. Die Eintracht spielte ihre Angriffe nun konzentrierter zu Ende und kam zu klaren Torchancen.

Am Ende gewinnt Eintracht Baunatal die Partie deutlich mit 32:23.

Trotz einer teilweise nicht überzeugenden Leistung gewann man die Partie und kann sich diese Woche auf das anstehende Spiel gegen den TSV Korbach vorbereiten. Das Spiel startet am Sonntag um 17.30 in der Sporthalle Rengershausen. Es verspricht eine spannende Begegnung zu werden, denn dort empfangen die drittplatzierten Baunataler den noch ungeschlagenen und ohne Verlustpunkt dastehenden Tabellenzweiten aus Korbach

Torschützen: Nico Mumberg (8), Tim Glindemann (5), Christian Rau (3), Paul Wagner (3), Stefan Elzer (3), Timo Siebert (3), Tom Hartwigk (2), Alexander Schäfer (2), Lukas Thier (2), Domenic Schmitt (1), Marcel Thies, Lasse Plümacher (TW), Philip Ebenhöh (TW)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.