MJD – Spannendes Spiel mit verdientem Sieger!

SHG Hofgeismar/Grebenstein I : GSV Eintracht Baunatal 18:19 (9:11)

Zum Spitzenspiel fuhren wir am Sonntagnachmittag nach Grebenstein, dort erwartete uns eine gut gefüllte Halle und ein sehr motivierter Gegner.

Wie immer waren uns die Spieler der SHG körperlich deutlich überlegen, zudem waren wir durch die letzten Spiele gegen Hofgeismar gewarnt, weil die Spielweise des Gegners  in der Vergangenheit nicht immer sportlich fair war. Das sollte sich leider auch in diesem Spiel bewahrheiten.

Von Anfang an hielten unsere Jungs jedoch kämpferisch dagegen und ließen sich durch die vielen Fouls, die teilweise gesundheitsgefährdend waren, nicht beirren. Im Angriff lief der Ball gut durch unsere Reihen, der Rückraum Constantin, Justus und Simon tankten sich entweder durch oder  fanden unseren Kreisläufer Luca, der sich mehrfach gut in Szene setzen konnte. Bis zum 11:6 konnte sich die Mannschaft absetzen, dann jedoch machte sich der Kräfteverschleiß bemerkbar und der Gegner schloss zur Halbzeit auf 9:11 auf.

In der zweiten Halbzeit lag die Mannschaft bis zur 30. Spielminute immer in Führung, allerdings glich die SHG zum 14:14 das erste Mal aus und ging drei Minuten vor Schluss sogar nach dem 1:0 wieder mit 18:17 in Führung gehen. Nun war totale Spannung angesagt, unser Torhüter und die Abwehr stemmten sich dem Gegner entgegen und Luca Harbusch erzielte die letzten zwei Treffer (nach schönen Anspielen von Constantin und Justus) zum verdienten Sieg.

Gegen den Gastgeber wurden insgesamt eine direkte rote Karte nach groben Foul, fünf 2-Minutenstrafen und sieben 7-Meter verhängt. Leider sind die 2-Minutenstrafen in der D-Jugend nur persönliche Strafen, der beteiligte Spieler darf zwei Minuten nicht eingesetzt werden, aber die Mannschaft spielt weiter mit 7 Spielern, somit war unser Vorteil nicht so ausgeprägt und die überharte Spielweise der Gastgeber nicht gerecht sanktioniert.

Von den uns zugesprochenen sieben 7-Meter wurden leider nur zwei verwandelt, sonst wäre das Spiel nicht so spannend verlaufen.

Fazit: Eine überragende kämpferische Leistung gepaart mit einer guten Abwehrleistung brachte den Sieg.

Es spielten: Jonas Siebert im Tor, Charlotte Mihr, Finley Hahn (1), Emil Fischer (1), Philipp Görnitz, Moritz Wicke, Constantin Siegmann (3), Justus Hellmuth (4/2), Max Helten, Simon Horstmann (5) und Luca Harbusch (4), Cotrainer: Lasse Martin.