mJD1 – Pfingstturnier am Samstag 5.6.22 in Külte

Veröffentlicht von

Am frühen Samstagmorgen reiste die D1 mit vielen Eltern zum beliebten Pfingstturnier nach Külte. In der Erwartung pandemiebedingt endlich mal an einem Turnier im älteren Jahrgang teilzunehmen starteten wir zum gemeinsamen „Warmmachen“.

Das erste Spiel im Turnierplan war gegen Hofgeismar/Grebenstein. Es dauerte nicht lange und Mattis eröffnete mit seinem Tor das Spiel. Plan des Trainerteams war es, die im Training erarbeiteten Inhalte im Spiel umzusetzen. Die Jungs sollten das „Aufsaugen“ üben und den Ball im Positionsspiel zum freien Mitspieler spielen. Dies gelang sehr gut und so konnten Max und Paul S. schön freigespielt werden und mit Ihren Toren für eine klare Führung sorgen. Da ließen auch Carl und Hannes nicht lange auf sich warten und nutzten die erspielten Räume zu schönen Toren aus dem Rückraum. Am Ende stand ein deutlicher 15:2 Sieg und auch Moritz, Philipp Paul W. und Leo konnten sich als Torschützen eintragen.

Nach einer kurzen Pause ging es ins zweite Spiel gegen die HSG Datterode/Röhrda. Auch hier gelang es den Jungs recht früh sich deutlich abzusetzen. Über starke Torhüterleistungen von Arvid und Konstantin waren die Jungs in der Lage, mit Pässen von Carl, Hannes, sowie Phillip unsere schnellen Außen Paul S., Leo, Niklas und Mattis zu bedienen, die sich ihre Chancen nicht nehmen ließen und sicher verwandelten. Somit stand eine klare Führung zur Halbzeit auf der Anzeigetafel. War ein schneller Abschluss nicht möglich ging es in der zweiten Halbzeit zumeist über das gebundene Angriffsspiel und wir konnten über Carl und Max unsere Kreisläufer Moritz und Fynn einsetzen, die ebenfalls sicher verwandelten. Somit konnte auch das zweite Spiel klar mit 11:1 gewonnen werden.

Im dritten Spiel des Tages ging es gegen unsere eigene D2 Jugend. Wie immer in solchen Spielen ist es ungewohnt gegen Bekannte/Freunde und gar Bruder aus dem eigenen Verein zu spielen. Am Anfang kamen unsere Jungs schwer in das Spiel und die D2 machte ihre Sache gut und erst nach einigen Minuten fiel das erste Tor des Spiels für die D2. Dann allerdings erinnerten sich die Jungs daran, was im Handball so wichtig ist. Sprich die Abwehr ist oft der Schlüssel zum Erfolg. Hier wurde jetzt mehr zugepackt und der Größenvorteil führte zu Ballgewinnen, die wiederum im schnellen Spiel nach vorne immer mehr zu leichten Toren führten. Auch hier waren wieder alle Spieler an den Toren beteiligt und es wurden die freien Spieler gesucht, sei es über die Außen Leo, Paul S., Niklas und Mattis oder den Rückraum mit Hannes ,Carl, Max, Philipp, Paul W. und auch die Kreisläufer Moritz und Fynn. Es ist immer wieder schön zu sehen, wie uneigennützig die Jungs agieren und den besser stehenden Mitspieler bedienen. Dies ist auch ganz im Sinne des Trainer- und Betreuerteams.

Im letzten Spiel des Tages ging es gegen den Gastgeber Külte und vermeintlich stärksten Gegner des Turniers um den Turniersieg.

Das Spiel begann vor einer großen und lautstarken Zuschauerzahl. Etwas nervös (ging es doch tatsächlich um den ersten Turniersieg im Handballleben der Jungs) begannen unsere Jungs und es entwickelte sich ein hochklassiges Spiel zweier guter Mannschaften. Külte hatte den besseren Start und ging 1:0 in Führung. Geprägt von guten Abwehr- und Torhüterleistungen war es ein eher torarmes Spiel. Max erzielte unser erstes Tor zum 1:1 Ausgleich. Bis kurz vor der Halbzeit blieb es eng und Carl und Philipp erzielten unsere Treffer zum 3:3. So ging es in die Pause. In der zweiten Hälfte starteten wir mit einem schnellen Tor durch Paul S. zur ersten Führung. Dann folgte eine unglaubliche Abwehrleistung. Die Jungs konnten mit einer großen Willensleistung den Spielmacher von Külte immer wieder „stellen“. Mal waren es Moritz, Max, Hannes mit Philipp oder nach Spielerwechseln Carl, Paul S., Fynn und Paul W. die den Mittelblock geschickt verteidigten und schließlich haben die Außen Niklas, Leo und Mattis nichts über ihre Positionen zugelassen. So gewannen unsere Jungs völlig verdient mit 7:3. Der Gegner erziele kein Tor in der zweiten Halbzeit!

Nach dem Schlusspfiff war die Freude bei Spielern, Trainern und Eltern riesengroß.. Der erste „richtige“ Turniersieg als älterer Jahrgang war geschafft. Dies wurde bei der Siegerehrung gebührend mit unserem „Eintracht-Song“ gefeiert. Zur Belohnung gab es einen tollen Pokal und eine Runde Fanta für die Jungs und auch die mitanwesenden Eltern haben auch den Turniersieg angestoßen.

Es spielten: Konstantin und Arvid im Tor, sowie Moritz, Paul W., Max, Fynn, Mattis, Paul S. , Leo, Philipp, Carl, Niklas und Hannes. Nicht dabei waren leider Nick, Laurens, Timo und Trainer Alexander.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.