MJB1 – Keine Trikots und keine Torwarttrikots, dafür aber 2 Punkte!

HSG Dutenhofen/Münchholzhausen : GSV Eintracht Baunatal 25:27 (12:13)

 Ohne Niklas Kürten, Kevin Schaffer, Nils Hildebrandt, Finn Henning und ohne den roten ersten Trikotsatz (wurde auf der Autobahn bei Hersfeld bemerkt!) sowie ohne Torwarttrikots startete die männliche B-Jugend am Samstagmittag doch ein wenig nervös zum ersten Saisonspiel gegen die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen II. Zum einen, weil es zum Saisonstart allen Mannschaften so geht, dass man nicht so richtig weiß, wo man steht und zum anderen fehlten uns vier wichtige Spieler und auch das Equipment. Als Ausgleich für den fehlenden Trikotsatz gibt es in der Woche aber Gehacktesbrötchen.

Aus der C-Jugend hatten wir uns als zweiten Torhüter Robin Schmidt und als Feldspieler Tim-Henrik Bergmann ausgeliehen. Beide machten ihre Sache hervorragend. Vielen Dank für euren Einsatz.

Der Start ins Spiel verlief dann auch dementsprechend nervös, anfangs wurden viele freie Würfe vergeben, was auch an dem guten Torhüter der Gastgeber lag. Das erste Saisontor gelang nach einem Tempogegenstoß Friedrich Hellmuth. Sören Mihr ließ nach 4 Minuten das 2:0 folgen, erst nach knapp 5 Minuten kam Dutenhofen zum ersten Torerfolg. Eins war nach dieser kurzen Spielzeit jedoch klar: Auf die Abwehr war heute Verlass, alle waren aggressiv und jeder half dem anderen.

Ein starker Zwischenspurt Mitte der ersten Halbzeit brachte unsere Jungs von 8:8 auf 13:9 nach vorne, was wir u.a. Lennart Geisel zu verdanken hatten, der drei blitzsaubere Tore von Linksaußen in dieser Phase erzielte.

Dutenhofen ließ sich jedoch bis zur Halbzeit nicht abschütteln und verkürzte auf 12:13. Fast mit dem Schlusspfiff ließ Sören Mihr einen Rückraumkracher aus 14 Metern los, der in den oberen Winkel des Tores einschlug. Jedoch war der Wurf viel zu schnell für die Schiedsrichter, die das Tor nicht anerkannten, weil sie es nicht gesehen hatten.

Nach der Pause gelangen Friedrich Hellmuth zwei Tempogegenstoßtore, diese brachten der Mannschaft die nötige Sicherheit um ihre Angriffsspiel nun noch effektiver zu gestalten. Sören Mihr und Aaron Henne waren kaum zu halten, setzen ihre Mitspieler, insbesondere unsere Kreisläufer Eric Schröder und Kai Köhler, gekonnt in Szene oder schlossen selbst ab. Die immer wieder sehr kämpferische Abwehr um den vorne wie hinten guten Nils Geiger und den sicheren Torhüter Mark Löber konnte zahlreiche Bälle erkämpfen, das erbrachte bis zur 42. Minute einen Vorsprung von sieben Toren.

Im Gefühl des sicheren Sieges wurde das Ergebnis bis zum Schlusspfiff und zum Endstand von 25:27 aus der Sicht des Gastgebers verwaltet. Alle Spieler, auch die beiden C-Jugendlichen, kamen zum Einsatz, so dass jeder seinen Anteil am ersten Saisonsieg hatte.

Insgesamt ein guter Saisonauftakt der Mannschaft, die sich somit gleich für die anstrengende und zeitaufwendige Vorbereitung zusammen mit dem Trainerteam Klaus Kurtz und Finn Hujer belohnt haben und sich die Runde Gehacktesbrötchen in dieser Woche doppelt verdient hat.

Es spielten: Mark Löber und Robin Schmidt im Tor, Kai Köhler (1), Friedrich Hellmuth (7/1), Jannis Kiekel (1), Sören Mihr (6), Aaron Henne (5), Joschua Diesler, Lennart Geisel (3), Eric Schröder (2), Nico Martin, Tim-Henrik Bergmann und Nils Geiger (2).